2. Damen verliert am Ende doch noch klar gegen SCAL-3

Nach der 2. Damen des Walddörfer SV wartete mit dem SC Alstertal/Langenhorn-3 der zweite Stadtliga Absteiger als Gegner in der Sporthalle des Johannes Brahms Gymnasiums auf das junge Team des Bramfelder SV-2. 

Aus terminlichen und gesundheitlichen GrĂŒnden mussten wir auf Anna, Lara, Lucia, Kawsar, Priscilla, Rebecca und Tuyen verzichten.

Donia, Emily, Emma, Lea, Margarita, Nilab, Setare und Sheriff freuten sich auf das Spiel. 

Nach dem Warm-Up stellte Coach Karsten folgende Spielerinnen als Starting-Five auf: Donia, Emily, Emma, Lea und Sheriff.

Die MĂ€dels brauchten eine Weile sich auf die sehr physische, oft unsaubere Spielart der 3. Damen des SC Alstertal/Langenhorn (SCAL-3) einzustellen. WĂ€hrend SCAL-3 sich fĂŒr eine 3-2 Zonen Verteidigung entschied, spielten wir eine Personenverteidigung ĂŒber das gesamte Feld. Anfangs stimmte die Zuordnung nicht immer bzw. einige Spielerinnen waren zu sehr auf den Ballgewinn aus und ließen die eigene Gegenspielerin offen stehen. Doch mit zunehmender Spielzeit bekamen die MĂ€dels die Ordnung in der Verteidigung in den Griff. Donia erzielte per FreiwĂŒrfe die ersten beiden Punkte im ersten Viertel zum zwischenzeitlichen 2:4 ehe SCAL-3 einen 0:8 Lauf hinlegen konnte. Sheriff konnte mit 6 Punkten in Folge auf 8:12 verkĂŒrzen, ehe SCAL-3 mit drei weiteren Punkten das Viertelergebnis von 8:15 herstellte. Zu allem Überfluss holte sich Emily gegen Ende das 3. persönliche Foul ab, was Coach Karsten keine andere Wahl ließ, als sie auszuwechseln. Donia und Sheriff erzielten die Punkte.

Im ersten Viertel gingen zu viele einfache Korbleger daneben und die Rebound Lufthoheit lag bei SCAL-3. Genau darauf wollten wir im 2. Viertel achten und nochmals versuchen die IntensitÀt der Verteidigung zu steigern. Mit einem 9:2 Lauf konnten die MÀdels dies auch gut umsetzen. Zwischenzeitlich gelang es die Partie auf 17:17 auszugleichen. Leider konnte SCAL-3 dem einen 2:10 Lauf zum 19:27 zur Halbzeit entgegensetzen. Weiterhin wurden zu viele einfache technische Fehler in der Offensive gemacht, so dass wirklich gute Chancen nicht genutzt wurden. Auch die Rebounds waren weiterhin ein Problem. Donia, Nilab und Sheriff erzielten die Punkte.

Im dritten Viertel wollten wir den Ballvortrag von SCAL-3 noch stĂ€rker stören und endlich die einfachen Lay-ups verwandeln. Zu Beginn des Viertels gelang es aber SCAL-3 den Vorsprung auf 33:19 auszubauen. Nach einer Auszeit in der 23. Minute starteten die MĂ€dels aber richtig durch und legten einen 16:2 Lauf zum zwischenzeitlichen 35:35 Ausgleich hin. Emma verteidigte sehr stark in dieser Phase. SCAL-3 konnte zwar noch die FĂŒhrung zum Viertelergebnis von 35:37 erzielen, aber das Viertelergebnis ließ ein spannendes, offenes Schlussviertel erwarten. Donia, Emily, Nilab und Sheriff erzielten die Punkte.

Im letzten Viertel ging dann alles schief: Gleich zu Beginn holten sich die beiden Pointguards Donia und Emily ihr 4. persönliches Foul ab. FĂŒr Donia war Mitte des Viertels dann mit dem schnellen 5. Foul das Spiel vorzeitig zu Ende. Die Konzentration und Laufbereitschaft war weg. Es wurden keine guten Entscheidungen in der Offensive getroffen (Die Center Spielerin nimmt den Wurf von außen und der Guard steht gegen eine grĂ¶ĂŸere Spielerin zum Rebound) Dies und weitere „Mismatches“ sorgten dafĂŒr, dass das Team vollends den Faden verlor. Nichts wollte mehr fallen! Selbst ein mehrfacher offensiv Rebound fĂŒhrte am Ende nicht zu Punkten. Weshalb das Viertel ebenso wie das Spiel mit einem 0:21 Lauf an SCAL-3 ging. Durch dieses Katastrophen-Viertel war die Niederlage verdient und unnötig hoch. Eigentlich wĂ€re mehr drin gewesen.

Aber wir haben noch 2 weitere Möglichkeiten gegen SCAL-3 zu gewinnen. Insbesondere dass es dem Team im 2. und 3. Viertel gelungen ist, einen zweistelligen RĂŒckstand aufzuholen und auszugleichen, beweist das eigentliche Potential, wenn alle sich auf die Aufgabe konzentrieren.

Die Punkteverteilung: Sheriff 12 Punkte, Donia 11 Punkte, Emily 7 Punkte (1) und Nilab 5 Punkte.

Am Sonntag, den 25. November 2018 erwarten wir dann zum zweiten Mal die 2. Damen des Walddörfer SV in der Sporthalle des Johannes Brahms Gymnasiums (Höhnkoppelort 24). Spielbeginn ist um 19:30 Uhr. 

Keine Antworten zu "2. Damen verliert am Ende doch noch klar gegen SCAL-3"