Erste Herren werden nicht belohnt

Am vergangenen Samstag, den 13.10. empfingen die ersten Herren die Weser Baskets BTS Neustadt. Die GÀste aus Bremen reisten mit drei ungefÀhrdeten Siegen im GepÀck an und streben laut eigener Aussage den direkten Wiederaufstieg in die 1.Regionalliga Nord an, nachdem sie aus selbiger in der vorangegangenen Saison abgestiegen waren.

Erstes Viertel:
Ihrer Favoritenrolle wurden die GĂ€ste schnell gerecht. Nach zwei gespielten Minuten lagen die Bramfelder Herren bereits 2:8 zurĂŒck. Ehe zwei erfolgreiche DreipunktewĂŒrfe von Leon Rosenstein und Jan Carlson die Heimmannschaft zurĂŒck in Schlagdistanz brachten. Des Weiteren hatte der Bremer SchlĂŒsselspieler Alieu Ceesay schnell drei Fouls kassiert, was den offensiven Rhythmus der GĂ€ste erheblich störte.

Ergebnis erstes Viertel (aus Bramfeldersicht): 16:19

Zweites Viertel:
Zu Beginn hatten die GĂ€ste weiterhin Probleme offensiv zu ihrem anfĂ€nglichen Spiel zurĂŒck zu finden. Die ersten Herren nutzen dies und konnten in der Defensive wichtige Stops generieren. Auch im Angriff fand sich das Heimteam immer besser gegen die 1-3-1 Halbfeldzonenverteidigung der Weser Baskets zurecht. Der Ball wurde immer wieder bis an den Korb gepasst, wo Nikolas Dose mehrmals gekonnt abschloss. Nach dreizehn gespielten Minuten fĂŒhrten die Bramfelder 26:22.

Der TabellenfĂŒhrer blieb davon unbeeindruckt und meldete sich treffsicher aus dem Dreipunktebereich zurĂŒck. Nach siebzehn gespielten Minuten und zwei Bramfelder Auszeiten spĂ€ter, zeigte die Ergebnistafel im Johannes-Brahms-Gymnasium eine 36:28 FĂŒhrung fĂŒr die GĂ€ste. Die folgenden drei Minuten verteidigten die ersten Herren konsequenter, sodass der Abstand bis zur Halbzeit auf einen Punkt verkĂŒrzt werden konnte.

Halbzeitergebnis: 35:36

Drittes Viertel:
Nach der Halbzeit kassierten die Bramfelder zwei schnelle Körbe, meldeten sich aber postwendend zurĂŒck. Grund hierfĂŒr abermalig die gesteigerte IntensitĂ€t in der Verteidigung, welche die GĂ€ste zu weniger guten WĂŒrfen zwang. Da auch beim Rebounding zugepackt-, sowie schnell in die Offensive umgeschaltet wurde, gelangen mehrere ‚einfache‘ Punkte fĂŒr die ersten Herren. Gekrönt wurde der gute Lauf von einem Rosenstein Dreier, der die Bramfelder nach dreiundzwanzig Minuten mit drei Punkten in FĂŒhrung brachte.

Im dritten Viertel folgte kein FĂŒhrungswechsel mehr, weiter absetzen konnten sich die ersten Herren jedoch nicht.

Ergebnis nach dem dritten Viertel: 57:55

Viertes Viertel:
Im letzten Abschnitt wurden die Weser Baskets ihrer Favoritenrolle gerecht. Schnell mĂŒnzten die Bremer den RĂŒckstand in eine FĂŒhrung um, welche sie bis zum Ende des Spiels nicht mehr hergaben. Gerade der bereits angesprochene Ceesay riss das Spiel im Schlussviertel an sich. Nach siebenunddreißig Minuten hatten die GĂ€ste die FĂŒhrung auf elf Punkte ausgebaut. Die Bramfelder gaben jedoch nicht auf und setzten in den Schlussminuten zur Aufholjagd an. Auch die Zuschauer gaben nochmal ihr Bestes, um die Heimmannschaft nach vorne zu peitschen. Vier schnelle Punkte in Folge ließen Zuschauer und Heimteam kurzzeitig hoffen, dass die Partie wieder eng werden könnte. Die Weser Baskets bewiesen in Folge jedoch, weshalb sie momentan von der Tabellenspitze grĂŒĂŸen und fuhren schlussendlich verdient ihren vierten Sieg in Folge ein.

Endergebnis: 74:83

Ein großes Dankeschön gilt allen Helfern, die ein reibungsloses Heimspiel ermöglicht haben, sowie allen Zuschauern, die das Bramfelder Team lautstark unterstĂŒtzt haben.

Die Statistiken zum Spiel findet ihr unter folgendem Link.

Am kommenden Samstag, den 20.10. spielen die ersten Herren auswĂ€rts das Derby gegen den Walddörfer SV. Der Aufsteiger ist mit einer ausgeglichenen Bilanz in die Saison gestartet. Das Spiel wird nach dem schwerem Auftaktprogramm richtungsweisend fĂŒr den weiteren Saisonverlauf sein.

Das nĂ€chste Heimspiel in der 2. Regionalliga Nord findet erst am 03.11. um 19:00 Uhr in der HÖKO gegen den TSV Kronshagen statt.
In zwei Wochen sind die ersten Herren zunÀchst im Hamburger Pokal gefordert.

Ebenfalls in der HÖKO ist dann um 19:30 Uhr die zweite Mannschaft des EimsbĂŒtteler TV zu Gast.

Vorbeizukommen lohnt sich doppelt: Neben den spielerischen Highlights der ersten Herren wartet auch wieder das „Snack-Eck“ mit kulinarischen Highlights auf euch!

Keine Antworten zu "Erste Herren werden nicht belohnt"