M12L mit einigen Schwächen bei den letzten beiden Turnieren

Am 24.02.19 stand das nächste Turnier in Hamburg auf dem Plan. Leider fehlten einige Spieler.

Verzichten musste man auf Jan, Ben und dem weiterhin verletzten Kai.

Diese wurden auch schmerzlich vermisst. Das erste Spiel gewann man zwar knapp mit 51:46, jedoch spielte man nicht gut zusammen und ließ gewohnt die Entschlossenheit beim Rebound mitsamt des ausboxen vermissen.

Im 2 Spiel hielt man erstaunlich lange gegen Wedel mit. Zur Halbzeit f√ľhrte man noch, jedoch brachten zu viele Fehler in der Verteidigung und das mangelnde Zusammenspiel in der Offensive die n√§chste Niederlage ein. Positiv war das man auch ohne einige Leistungstr√§ger bestehen kann. Negativ, das man fast ausschlie√ülich am Ausboxen / Rebound im Training arbeitet, dies jedoch nicht ansatzweise umsetzt im Spiel.

Somit wird es fast unm√∂glich sein Hamburger Meister zu werden. Die Junge m√ľssen das jetzt endlich mal verstehen, das wir da den n√§chsten Schritt machen m√ľssen.

Wir machen den Gegner jedes Mal stark, indem dieser so oft er mag Rebounds bekommt und dann eben im 4 oder 5 Versucht Punkte macht. Wenn wir das nicht sofort abstellen, werden wir keine Chance haben am Ende ganz oben zu stehen. So Trainer Streif.

Nächstes und letztes Leistungsrunden Turnier wird am 23.03.19 in der Höko sein, wo man im ersten Spiel auf den ETV trifft. Abwarten ob die Jungs bis dahin etwas gelernt haben.

Eine Woche danach sind nämlich schon Hamburger Meisterschaften.

Keine Antworten zu "M12L mit einigen Schwächen bei den letzten beiden Turnieren"