Erste Herren siegreich gegen die BSG Bremerhaven

Zum Heimspielauftakt am Samstag, den 29.09. in der HÖKO gelang den ersten Herren des Bramfelder SV mit 86:83 ein knapper Sieg gegen den Bundesliganachwuchs der EisbĂ€ren Bremerhaven.

Das Spiel startete fĂŒr Bramfeld fulminant. Angetrieben vom sichtlich motivierten Kai SchlĂŒter gelang es schnell eine zehn Punkte FĂŒhrung herauszuspielen. Nach vier gespielten Minuten stand es 13:3 fĂŒr die Heimmannschaft. Die jungen EisbĂ€ren benötigten etwas Zeit, um im Spiel anzukommen. Dies gelang ihnen mit fortlaufender Spielzeit immer besser, sodass die Bramfelder FĂŒhrung schnell wieder eingeholt wurde. Jedoch ausreichte, um das erste Viertel mit einer Ein-Punkt-FĂŒhrung zu beenden.

Zwischenstand 1. Viertel: 25:24

Das zweite Viertel begann zunĂ€chst ausgeglichen, ehe die ersten Herren in der 13. Minute ein 8-0 Run hinlegten, der die zwischenzeitliche 37:31 FĂŒhrung (14.Minute) brachte. Die treffsicheren Bremerhavener ließen sich davon aber nicht beeindrucken und konterten ihrerseits durch viele „einfache Punkte“ in der Bramfelder Zone.

In der 18. Minute hatten die GĂ€ste den RĂŒckstand zum 39:43 gedreht. Die letzten zwei Minuten der ersten HĂ€lfte verteidigten die Bramfelder konsequenter. Auch offensiv fand der Ball durch zwei erfolgreiche Drei-Punkte-WĂŒrfe den Weg zurĂŒck in den Korb, sodass die Bramfelder mit einer Zwei-Punkte-FĂŒhrung in die Halbzeit gingen

Zwischenstand HLZ: 45:43

Das dritte Viertel setzte den spannenden Spielverlauf nahtlos fort. Die Bramfelder schienen immer wieder kurz davor zu sein, etwas davon zu ziehen, was die EisbÀren jedoch stetig eiskalt konterten. Hierbei kam den GÀsten ihre gute Dreierquote zu Gute.

Aus Bramfelder Sicht erfreulich war im dritten Viertel der Auftritt von U16-Spieler Younes Ibouchoukene, der selbstbewusst agierte und durch seine gelungenen Aktionen auch die Zuschauer ein ums andere Mal von den BĂ€nken riss.

Zwischenstand 3. Viertel: 64:61

Im letzten Viertel verbesserte sich das offensive Zusammenspiel der Bramfelder, wovon Neuzugang Leif Steen profitierte und mehrmals gekonnt in KorbnĂ€he verwandelte. Auch Leon Rosenstein, der sein HeimdebĂŒt feierte, brachte im letzten Viertel eine Menge Energie aufs Feld und durch zwei erfolgreiche Drei-Punkte-WĂŒrfe wichtige Entlastung im Scoring.
In der 36. Minute schraubte ein ebensolcher Rostenstein-Dreier die Bramfelder FĂŒhrung auf sieben Punkte hoch.
Die Bremerhavener zeigten sich unbeeindruckt und meldeten sich Dank ihrer erfolgreichen WĂŒrfe von jenseits der Dreipunktelinie umgehend zurĂŒck. Gerade das Bramfelder EigengewĂ€chs, Vincent Beckmann, hielt in dieser Phase des Spiels sein neues Team in Schlagdistanz. Welche ausreichte, um nach Bremerhavener-Auszeit zweiundzwanzig Sekunden vor Schluss und anschließendem Einwurf im Vorfeld die Bramfelder FĂŒhrung mit einem erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf auszugleichen.

Der kurzen ErnĂŒchterung folgte die passende Bramfelder Antwort. Nach eigener Auszeit und zehn Sekunden Restzeit kam der Ball nach Penetration von Jan Carlson auf dem FlĂŒgel in die HĂ€nde von Kai SchlĂŒter. Dort war der Ball genau richtig aufgehoben. Ohne zu Zögern drĂŒckte er von hinter der Drei-Punkte-Linie ab und der Ball fiel direkt durch den Ring. Eine gelungene RĂŒckkehr mit krönendem Ende fĂŒr SchlĂŒter, der nach zehn Jahren erstmalig wieder das Trikot seines Heimvereins ĂŒberstreifte.

Endstand: 86:83

Am kommenden Samstag, den 06.10. spielen die ersten Herren auswÀrts gegen die BG Hamburg West.
Das nĂ€chste Heimspiel findet am 13.10. um 19:00 Uhr in der HÖKO statt. Zu Gast ist dann der Aufstiegsfavorit Weser Baskets Bremen/BTS Neustadt.

Vorbeizukommen lohnt sich doppelt: Neben den spielerischen Highlights der ersten Herren wartet auch wieder das „Snack-Eck“ mit kulinarischen Highlights auf euch!

Ein großes Dankeschön gilt allen Helfern, die einen gelungenen Heimspielauftakt ermöglicht haben.

Die Statistiken zum Spiel findet ihr unter diesem Link.

Keine Antworten zu "Erste Herren siegreich gegen die BSG Bremerhaven"